Archiv für den Monat: November 2014

Filmwoche „Israel in Filmen – Filme aus Israel“ vom 20. bis 25. November 2014

Auch in diesem Jahr findet wieder die israelische Filmwoche mit dem Titel „Israel in Filmen – Filme aus Israel“ im CinéMayence (1. Stock im Schönborner Hof, Schillerstraße 11, 55116 Mainz) statt. Von Donnerstag, den 20. November bis Dienstag, den 25. November werden international ausgezeichnete Filme aus Israel bzw. Filme zu Themen aus Israel gezeigt. Das Spektrum der gezeigten Filme reicht hierbei von innerisraelischen Konflikten bis zu familiären Folgen der Shoah. Am Eröffnungsabend (Donnerstag, 20.11.2014 ab 20.00 Uhr) ist mit israelischem Wein und orientalischem Fingerfood für das leibliche Wohl gesorgt.

Die Filmwoche findet in Kooperation mit der Deutsch-Israelischen Gesellschaft – Mainz, dem CinéMayence, dem Generalkonsulat des Staates Israel für Süddeutschland sowie der Arbeitsgemeinschaft Israel der Johannes-Gutenberg Universität Mainz statt. Den Flyer zu dieser Veranstaltung gibt es hier zum weiterverteilen.

Dancing in Jaffa (Eröffnungsabend: Donnerstag, 20.11.2014 ab 20.00 Uhr)

Der international gefeierte Turniertänzer Pierre Dulaine ist mit einem besonderen Wunsch in seine Heimatstadt Jaffa in Israel zurückgekehrt: Er initiiert das Schulprojekt Dancing Classrooms, bei dem israelisch-palästinensische und israelisch-jüdische Kinder, die seit Jahrzehnten in einer Stadt aber nicht miteinander leben, gemeinsam Gesellschaftstanz lernen. Dahinter steht die grundlegenden Idee, zwei Menschen zusammenkommen zu lassen, die sich als Einheit bewegen. So will Pierre den Kindern Lebenskompetenzen mitgeben: Vertrauen, Selbstbewusstsein, Disziplin, Respekt und Umgangsformen.
Weitere Infos: http://www.dancinginjaffa.com

Bethlehem (Freitag, 21.11.2014 – 20.30 Uhr)

Bethlehem beschreibt die komplexe Beziehung zwischen dem israelischen Geheimdienstoffizier Razi und seinem jungen palästinensischen Informanten Sanfur, dem jüngeren Bruder des gesuchten palästinensischen Untergrundkämpfers Ibrahim. Um Ibrahim aufzuspüren und zu töten, hat Razi den Jungen rekrutiert, als dieser erst 15 war, und mit der Zeit eine fast väterliche Zuneigung zu ihm entwickelt. Als der israelische Geheimdienst entdeckt, wie tief Sanfur in die Aktivitäten seines Bruders verstrickt ist, erteilt er diesem den Befehl, Sanfur bei einem geplanten Mordanschlag auf Ibrahim zu opfern. Während der Vorbereitungen für den Militäreinsatz zur Eliminierung des Bruders müssen Razi und Sanfur beide eine Wahl treffen, die ihr Leben für immer verändern wird.
Weitere Infos: http://www.realfictionfilme.de/filme/bethlehem/

Youth (Samstag und Sonntag, 22. und 23.11.2014 – 20.30 Uhr)

Die Brüder Yaki und Shaul leben mit ihren Eltern in Petah Tikva, einer Satellitenstadt bei Tel Aviv. Yaki leistet seinen Militärdienst ab und wie jeden anderen 18-jährigen Israeli berechtigt ihn das zum Tragen einer Waffe. Diese Waffe verleiht den Brüdern die Macht, ihr Leben und das ihrer Familie zu ändern. Als der Vater seine Arbeit verliert, versucht die Mutter die Familie mit Aushilfsjobs über Wasser zu halten. Aber schon bald stehen die Gläubiger auf der Matte. Während Yaki seinen Dienst absolviert, folgt Shaul einem hübschen jungen Mädchen, filmt jede ihrer Bewegungen mit dem Handy und schickt die Clips an den Bruder. Sie entführen das Mädchen, verstecken es in einem Keller und beschließen, telefonisch ein hohes Lösegeld zu fordern. Doch sie haben nicht bedacht, dass Sabbat ist und die orthodoxe Familie des Opfers nicht ans Telefon geht.
Weitere Infos: http://www.imdb.com/title/tt2670524/

Schnee von Gestern (Montag und Dienstag, 24. und 25.11.2014 – 20.30 Uhr)

Als die Geschwister Michla und Feiv’ke Schwarz sich nach dem Krieg knapp am Bahnhof im polnischen Lodsch verpassen, denkt jeder, er sei der einzige Überlebende der Familie. Beide machen einen Neuanfang und gründen ihre eigenen Familien – Feiv’ke in Deutschland unter dem Namen Peter Schwarz, ausgerechnet in dem Ort, in dem er im Arbeitslager war. Seine Schwester Michla lebt in Israel. Nach und nach verdichten sich die Hinweise, dass es irgendwo doch noch überlebende Familie gibt, und die Kinder und Enkel machen sich auf die Suche.
Weitere Infos: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kino/filmkritik-schnee-von-gestern-gespenstisches-zwischen-deutschland-und-israel-12887938.html

Übersicht:

  • Dancing in Jaffa: 20. November, 20.30 Uhr
    Regie: Hilla Medalia. USA 2013 (Eröffnungsempfang ab 20.00 Uhr)
  • Bethlehem: 21. November, 20.30 Uhr
    Regie: Yuval Adler. IL/D/BE 2013
  • Youth: 22. und 23. November, 20.30 Uhr
    Regie: Tom Shoval. IL/D/F 2013
  • Schnee von gestern: 24. und 25. November, 20.30 Uhr
    Regie: Yael Reuveny. D/IL 2014