Veranstaltung: Helden und Gescheiterte – Blicke auf den Nahen Osten in den Serien Hatufim und Homeland

Zu unserer ersten Veranstaltung des laufenden Sommersemesters durften wir am 15. Mai Dominique Henz, M.A. von der Universität Göttingen bei uns in Mainz begrüßen. Frau Henz studierte Film- und Theaterwissenschaften in Mainz, Glasgow und Sydney und arbeitete selbst 15 Jahre als Redakteurin und Regisseurin bei Fernsehen und Theater. Zu ihren Veröffentlichungen gehören mehrere Artikel im „Reclam – Lexikon der Filmgenres“, Beiträge zu Inszenierungsstil und Schauspielerportraits z.B. aus der Reihe Film-Konzepte und Vorträge zur australischer FIlmgeschichte (Schwerpunkte“Neues Australisches Kino“ & Regisseur Peter Weir).

In ihrem Vortrag stellte sie die beiden Serien-Highlights Hatufim und Homeland gegenüber, in dem sie den Fokus auf „Helden“ und „Gescheiterte“ richtete. Durch beispielhafte Videoausschnitte wurde der ansprechende Vortrag abgerundet. In einer anschließenden Diskussion beteiligten sich auch die zahlreichen Zuhörer lebhaft am Vortrag.

Unser Dank gilt Frau Henz und unseren Kooperationspartnern, dem AstA der Uni Mainz und dem Studium Generale.